Was ist Neurofeedback?

ADHS Lernschwierigkeiten Gedächtnisschwierigkeiten Aufmerksameitsprobleme Stress Burnout Schlafschwierigkeiten
newSTEPs Neurofeedback Biofeedback - Stufen erfolgreich erklimmen

Neurofeedback, auch EEG-Biofeedback genannt, ist ein wissenschaftlich anerkanntes computergestütztes Gehirnwellentraining. Dabei lernt das Gehirn in relativ kurzer Zeit jene Hirnwellen zu produzieren, welche die Voraussetzung bilden für eine entspannte Aufmerksamkeit, Kreativität und Spitzenleistung, sowie jene Hirnwellen zu reduzieren, welche Ängste, Depressionen und Stressgefühle bewirken.

 

Wobei kann Neurofeedback helfen?

Neurofeedback ist eine sanfte und wirksame Aufbaumethode zur Behandlung stressbedingter Erkrankungen und funktioneller Störungen.

Die Methode kann sowohl bei Kindern  als auch bei Erwachsenen jeden Alters angewendet werden. In erster Linie kann Neurofeedback dabei helfen, die Entspannungsfähigkeit zu fördern, die Stresstoleranz auszubauen und allgemein die Aufmerksamkeit, Konzentration und Impulskontrolle zu erhöhen. Neurofeedback hat nachweislich einen positiven Einfluss und nachhaltigen Effekt bei verschiedenen Beschwerden.

 

Wem kann Neurofeedback nützen?

Kindern und Erwachsenen mit...

  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen (z.B. ADS, ADHS, sowie bei häufigen Flüchtigkeitsfehlern und Ablenkbarkeit)
  • Konzentrations- und Gedächtnisproblemen, Gedächtnisprobleme im Alter
  • Lernschwierigkeiten, Lernstörungen
  • Dyslexie und Dyskalkulie
  • Angststörungen wie: Prüfungsangst (auch Schulstress), Phobien, Höhenangst, Platzangst, Panikattacken, etc.
  • Stimmungsschwankungen, Stimmungslabilität, mentaler Instabilität, mangelnder Impulskontrolle wie beispielsweise häufigen Wutanfällen
  • Depressionen
  • Autismus
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen (unter anderem auch bei Albträumen, Bettnässen, Nachtschrecken, Schlafwandeln, Zähneknirschen/Bruxismus, Ein- oder Durchschlafstörungen)
  • Traumata
  • Epilepsie
  • Chronische Schmerzen, Fibromyalgie
  • Stress aller Art, Reizdarm-Syndrom, Burnout oder als Burnoutprophylaxe
  • Zwanghaftem Verhalten, Süchte, Essstörungen
  • hoher/niedriger Blutdruck
  • Verdauungsprobleme
  • Prämenstruelles Syndrom PMS
  • Allgemeine muskuläre Verspannungen / Schleudertrauma
  • Tinnitus
  • Hochsensibilität HSP (Beruhigung neuronaler Übererregung, Stärkung der eigenen Filtermechanismen)

und zur...

  • Leistungssteigerung im schulischen, akademischen oder beruflichen Umfeld
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit (fokussiert arbeiten, aufmerksam zuhören, sich leicht erinnern)
  • Steigerung der Ausgeglichenheit und Entspannung
  • Peak Performance